Neurologie

Behandlung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen ( Erkrankungen des Nervensyathems)

Oft trifft es wie ein Schlag, wenn alltägliche Verrichtungen (das Anziehen, Butterbrot schmieren u.v.m.), nicht mehr selbstverständliche Nebensachen sind. Oder der Beruf nicht mehr  durchführbar ist.

Ergotherapie kann Sie in Ihrer Unabhängigkeit und Eigenständigkeit durch unterschiedliche Methoden unterstützen. Sie gewinnen vertraute Fähigkeiten wieder, entwickeln Kompensationsfähigkeiten und finden neue Möglichkeiten Ihren persönlichen Alltag zu meistern.

Behandlung von Menschen mit

  • Erkrankungen des Zentralen Nervensystems wie z.B. Schlaganfall, Tumore, Multiple Sklerose, M. Parkinson
  • Verletzungen oder Funktionsabbau des Zentralnervensystems mit Verlust der Merk-, Denk- oder Konzentrationsfähigkeit
  • Sensibilitätsstörungen, Gleichgewichtsstörungen
  • Verletzungen des peripheren Nervensystems, also bspw. Lähmungen an Armen und Beinen

Behandlungsmöglichkeiten und Ziele der Ergotherapie in diesem Bereich :

  • anbahnen normaler Bewegungsmuster, in Kombination mit der Hemmung bzw. dem Abbau der pathologischen Bewegungen
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung der Gleichgewichtsfunktionen
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnisleistungen, Leseverständniss, Handlungsschritte verstehen können (z. B. Haushaltstätigkeiten, Körperpflege, etc.), räumliche und zeitliche Orientierung
  • Verbesserung der sozioemotionalen Kompetenzen
  • Training von alltagspraktischen Handlungen (Körperpflege, Haushaltsführung, Beruf)
  • Anpassung des Wohn- und Arbeitsraumes, Hilfsmittelberatung